25 Jahre gegen den Strom

Edition Raetia wurde vor inzwischen 25 Jahren, im Jahr 1991 gegründet. 

Mit Raetia sollte eine neue Anlaufstelle für die Südtiroler Kulturschaffenden entstehen, die über die damals erstarrte Verlagsszene hinausgehen sollte.

Der Name „Raetia“ ist eng mit dem Land Südtirol verknüpft: Einst bewohnten die Räter dieses Land und legten die Grundfesten für das bis heute dreisprachige Südtirol.

Das Programm

Das Programm des Verlages ist regional geprägt: Veröffentlicht werden Autoren aus Südtirol oder Themen, die die Region betreffen. 

Dabei orientiert sich Raetia stets an einem „gemeinsamen“, sprachgruppenübergreifenden Südtirol. 

Die Publikationen sollen ein Zusammenschauen fördern, aber auch ein Hinausschauen in die angrenzenden italienischen und deutschen Gebiete.